Eine Ode an Margaret Thatcher – Wie Softeis gemacht wird

Kostenlose Immobilienbewertung

Aufgewachsen im Mittleren Westen Amerikas, gab es eine Sache, die mir immer ein Lächeln ins Gesicht zauberte: Softeis. Ich war und bin ein sehr gesunder Mensch, aber dieses köstliche Dessert hatte etwas zu bieten, das von den köstlichen Wundern überdeckt war, die ich als "Streusel" bezeichnete und denen ich nicht widerstehen konnte. Aber von klein auf habe ich mich immer gefragt: "Wie wird Softeis hergestellt?" Und, was damals für mich vielleicht noch wichtiger war, wie könnte ich vielleicht einmal diese magischen Geräte kaufen?

Aber warte. Was hat diese persönliche Anekdote möglicherweise mit Margaret Thatcher zu tun?

Ich komme dahin. Aber ich schweife ab.

Viele Jahre später, als ich die Fesseln meiner Soft Serve-Verliebtheit abgeschüttelt habe, fragte ich mich immer noch. Es stellt sich heraus, dass die Geschichte des Softeis einen interessanten Ursprung hat, an dem eine der größten Politikerinnen des Kalten Krieges des 20. Jahrhunderts, Margaret Thatcher, beteiligt ist. Mitte des 20. Jahrhunderts arbeitete sie in einem britischen Forschungsteam für chemische Stoffe und entdeckte eine Methode zur drastischen Erhöhung der Luftmenge in Speiseeis, mit der Hersteller weniger Zutaten verwenden und ihre Kosten pro Portion erheblich senken können.

Heißt das, meine Gier nach Softeis war heiße Luft? Na ja, vielleicht, aber ich habe weiter gegraben.

Im Allgemeinen ist Softeis eine etwas andere Form von Eis, die nicht von Hand, sondern von einer Maschine ausgegeben wird. Die weiche Portion hat einen deutlich geringeren Fettgehalt als herkömmliches hartes Eis und wird bei einer wärmeren Temperatur als Eis hergestellt. Dies führt zu einer besonderen Eigenschaft, die den unübertroffenen Geschmack erklären kann. Wenn die Temperatur wärmer ist, können die menschlichen Geschmacksknospen tatsächlich mehr Geschmack wahrnehmen.

Wie Sie vielleicht erraten haben, ist die richtige Kombination von Temperatur und Luft von grundlegender Bedeutung für den Geschmack des fertigen Produkts. Ein weicher Aufschlag, der mit geringeren Luftmengen hergestellt wird, führt zu einem eisigen Produkt mit starkem Geschmack. Auf der anderen Seite schmeckt ein weicher Aufschlag, der mit höheren Luftmengen hergestellt wird, in der Regel cremiger, glatter und leichter. Im Allgemeinen sollte der Luftgehalt optimalerweise zwischen 35% und 45% des Volumens liegen. Softeis muss wie herkömmliches Eis schnell eingefroren werden, um eine Kristallisation zu vermeiden.

Jetzt, wo ich endlich die Geheimnisse der magischen Eismaschinen gelüftet habe, kann ich meinen süßen Zahn befriedigen. Vielen Dank, Margaret Thatcher.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und kompetent


Source by Jason Barnett

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close