Einige philosophische Ideen, die mich fasziniert haben

Kostenlose Immobilienbewertung

Seit langem lese ich literarische und philosophische Texte. Ich möchte einige Ideen aufzählen, die mich fasziniert haben.

Wenn ich an Sokrates denke, bin ich erstaunt. Er war der weiseste Mann am Leben. Sein berühmtes Sprichwort lautet: "Erkenne dich selbst". Wenn man es philosophisch betrachtet, kann man das Selbst wirklich nicht in vollem Umfang kennen. Dennoch ist man fasziniert von der Vorstellung des Selbst und seines Wissens. Ich staune über Sokrates, der zum Märtyrer wurde, um Philosoph zu werden.

Als nächstes wundere ich mich über Platons Allegorie der Höhle. Er hat diese Allegorie benutzt, um die Theorie der Formen zu erklären. Alle Männer leben in einer dunklen Höhle und von ihrer Wand aus können sie ein helles Licht durchdringen sehen. Was Platon meinte, war, dass es eine übersinnliche Welt außerhalb der Existenz einer sinnlichen Welt gibt.

Als nächstes möchte ich das Konzept der Dialektik aufgreifen. Die Dialektik ist so alt wie Sokrates. Er benutzte die Dialektik als Methode der Frage und Antwort, um zur Wahrheit zu gelangen. Das Konzept der Dialektik wurde von Hegel transformiert. Für Hegel gab es eine These, eine Antithese und eine Synthese. Die Idee der Dialektik wurde von Marx weiter in dialektischen Materialismus verwandelt. Für ihn basierte die ganze Geschichte auf der Idee der Produktion. Die Produzenten waren die Kapitalisten und die Arbeiter waren das Proletariat. Die gesamte Überstruktur der Gesellschaft wie auch ihre rechtlichen, politischen und kulturellen Institutionen entstammten unmittelbar einer materialistischen Basis, die die Produktionskapazität darstellt. In einem kapitalistischen System wird das Proletariat ausgebeutet. Marx glaubte, dass eine Revolution stattfinden und der Kommunismus an den Enden der Erde errichtet werden würde.

Als nächstes möchte ich Nietzsches Kunsttheorie aufgreifen, die als die Geburt der Tragödie bezeichnet wird. Kunst entsteht, wenn apollonische und dionysische Elemente zusammenfallen. Apollonian Elemente bestehen aus Melodie und die Dionysian Elemente bestehen aus Rhythmus und Schlag. Kunst entsteht durch die Verschmelzung der beiden.

Als nächstes möchte ich Camus 'Mythos des Sisyphus nehmen. Sisyphus war eine Person, die von den Göttern dazu verurteilt wurde, einen Felsbrocken den ganzen Hügel hinauf zu rollen, nur aus Angst stellt er fest, dass er wieder hinunter rollt. Camus porträtiert die gefürchtete Monotonie und Angst des menschlichen Lebens. Aus diesem Grund wurde Camus ein atheistischer, existenzieller Nihilist.

Als nächstes möchte ich Sartres Idee, an sich selbst und für sich selbst zu sein, aufgreifen. Das An sich ist ein primäres Bewusstsein und das Für-sich-Sein ist ein Bewusstsein, das auf Objekte gerichtet ist. Für Sartre ist der Existenzialismus eine Philosophie, nach der wir Verantwortung für unser Handeln übernehmen müssen. Sich auf Gott oder andere zu verlassen, wird von ihm als böser Akt angesehen.

Als nächstes möchte ich auf die freudschen Konzepte des Id, des Ego und des Super-Ego sowie auf seine Traumanalyse eingehen. Das Ich ist der primäre Sitz unserer Leidenschaften, das Ich ist die Kultur, die von unseren Eltern ins Leben gerufen wird, und das Über-Ich sind die Gesetze der Gesellschaft. Ein Selbst muss abwechselnd ein Gleichgewicht, ein Gleichgewicht zwischen dem Es, dem Ich und dem Über-Ich finden. Freuds Träume basieren auf Verdichtung und Verdrängung. Verdichtete Träume sind eine Verschmelzung verschiedener symbolischer Bilder. Verschiebung in Träumen ist Flucht. Lacan, der Anhänger Freuds, sagte, dass alle Träume in der Sprache strukturiert sind. Träume sind Metaphern und Metonymien. Laut dem Linguisten Roman Jacobson treten Metaphern auf der syntagmatischen Achse und Metonymien auf der paradigmatischen Achse auf.

Ein weiteres faszinierendes Konzept, das mich tief beeinflusst hat, war Saussures Konzept des Zeichens. Ein Zeichen setzt sich aus dem Signifikanten und dem Signifikanten zusammen. Der Signifikant ist das visuelle, greifbare Element, während das Signifikat eine abstrakte Idee ist. Zum Beispiel in einem Satz: Taube ist Frieden: Taube ist der Signifikant und Frieden der Signifikant.

Als nächstes gehe ich auf Derridas Konzept der Dekonstruktion ein. Laut Dekonstruktion privilegieren Zeichen in Texten einige und marginalisieren andere. Zum Beispiel: Ein englischer Muttersprachler wird in einer internationalen Schule Menschen aus dekolonisierten Ländern vorgezogen. Für Derrida besteht das Ziel des Lesens eines Textes darin, seine strukturellen Gegensätze aufzudecken.

Als nächstes möchte ich Lacans Konzept der Spiegelbühne aufgreifen. Die Spiegelbühne ist eine Bühne, in der das Kind das Selbst lernen und lernen kann, seine Bindung an die Mutter zu lösen. Wenn das Selbst erkannt wird, beginnt für Lacan das Problem. Begierde und Mangel betreten das Reich des Selbst. Aus einer Welt der Fülle lernt das Kind die Knappheit zu verstehen. Die Spiegelbühne wird häufig für Filmstudien verwendet und zerlegt, wie der Zuschauer vom Schauspiel des Kinos verzaubert wird. Laura hat gesagt, dass das Kino schwule, lesbische und weibliche Blicke in seine Themen einbeziehen muss.

Als nächstes möchte ich auf Kristevas Konzept des Semiotischen und Symbolischen eingehen. Die Semiotik ist ein Bereich, in dem Syntax und Grammatik vermieden werden. Zum Beispiel: Wir begegnen der Semiotik in Tanz, Musik und Bewusstseinsströmen. Sie symbolisch ist ein Bereich, in dem Grammatik und Syntax und die Regeln der Sprache einhalten. Gesetzliche, politische und medizinische Texte sind symbolischer Natur. Für Kristeva ist Kunst eine Verschmelzung von Semiotik und Symbolik.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und kompetent


Source by Bose Anand

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close