Schatten der Anden; Ollantayambo; und Cesar Vallejo [Poems in English and Spanish]

Kostenlose Immobilienbewertung

1) Schatten der Anden
[or: Song to the Andes]

Ich werde mich einmischen, in die

Berge–

In den zartesten

Schatten

der Berge!

Wie das Moos auf angefeuchteten

Stein

Wie ein weit weggeblasenes Blatt

Heim …

(frisch gefallen) !

Ich werde mich einmischen, festhalten

In die Berge–

In den wildesten Dünsten

Schatten

Hinweis: Wann Ich kam von Peru zurück, meine siebte Reise in fünf Jahren [April, 2005]ich hatte diesmal etwa 30 Tage auf der Reise verbracht. Ich besuchte das Mantaro-Tal, Huancayo, und fuhr durch die Anden. Als ich nach Hause kam, sagte ich zu meiner Frau, manchmal eine oder zwei Wochen danach: "Wir werden hingehen und leben." So verkauften wir alles und unser Haus in Minnesota und kauften eine Eigentumswohnung in den Anden, und jetzt ist alles Geschichte.

Sombras de los Andes

Yo armonizaré, dentro de las

Montañas-

¡Dentro de las sombras finas

Más débiles

De las montañas!

Como el musgo de las piedras

Humedecidas

Como una hoja echada a volar

Lejos de casa

(Recién caída)

Yo aarmonizare, adhiriéndome

A las montañas

Dentro de sus sombras

Finas más défiles

2) Schlacht bei Ollantayambo

In Ollantayambo–

Tausende von Kriegern krähten die Terrassen,

Um den Angriff von Herrando Pizarro abzuwehren–;

Unter ihnen erschien Manco Inca

Zu Pferd, mit einer Lanze in der Hand

Erschreckend, Pizarros erfolgloser Vorstoß.

6/30/05 # 745

Auf Spanisch

Batalla de Ollantaytambo

En Ollantaytambo-

Miles de soldados llenaban las terrazas,

Para rézhazar el ataque de Pizarro-;

Entre ellos, apareció Manco Inca

Montado en su caballo, mit una lanza en su mano

Horrorizando, El Frazasado avance de Pizarro.

6/30/05 # 745

3) Cesar Vallejo:

Machbar aus schwarzen Rosen

Verneige deinen Kopf ol & # 39; Dichter –

Gottes Gnade vor Augen

Es gibt keine Gräben mehr

Heute graben …

Im Wald deines Kopfes,

So–:
Verbeugung, Verbeugung,

Olbarbarischer Dichter!

Der Tod reitet dem Pferd voraus

Ich höre das Knistern einer Peitsche

Sehe die verrückten Augen des Todes.

Er lädt dich in seine Höhle –

Der Teufel und sein Wind,

So-:
Verbeugung, Verbeugung

Deine blutverschmierten Augenbrauen

Er wird dich an den Rand bringen.

Näher, näher, ich sehe dich jetzt

Eh! eine sich bewegende satanische Wolke –

Ich sehe ein Fest der schwarzen Rosen,

Ich höre ein Geschrei in der Menge.

Verbeuge dich, verneige dich, Ol & Poet

… Ich höre deinen Applaus!

# 666 [5/15/2005] Nur in englischer Sprache

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Dennis Siluk Dr.hc