Wie werden Lotteriegewinne in Europa besteuert?

Auf der ganzen Welt wurden Lotterien ins Leben gerufen, um Geld für staatliche Programme und Gemeinschaftsinitiativen zu sammeln. Die Finanzierung ergibt sich nicht nur aus dem Ticketverkauf, sondern auch aus den Steuern, die die Gewinner auf ihre Preise zahlen müssen. In Europa variieren die Steuersätze von Land zu Land, wobei jede Regierung einen anderen Teil des Preises einnimmt

In Amerika werden alle Lotteriegewinne mit einer Rate von 25% besteuert. Dieses Geld wird dann von der Bundesregierung verwendet, um verschiedene Initiativen zu finanzieren. Auf der anderen Seite des Teiches gilt das Gleiche, und die Steuern liegen je nach Land zwischen 10% und 20%.

In Griechenland wurde ein neues Gesetz verabschiedet, das alle Lottogewinner mit 10% Steuern belegt. Die Gesetzgebung stieß auf großen Widerstand, da alle Gewinne absolut besteuert werden müssen – selbst solche, die 1 Euro wert sind. In anderen Ländern gibt es ein Minimum von € 500 bis € 3500, das die Spieler gewinnen müssen, damit ihre Gewinne besteuert werden. In Portugal müssen Spieler 20% ihres Gewinns für Steuern ausgeben, während Rumänien eine 25% ige Lotteriesteuer verlangt. In Polen liegt die Lotteriesteuer bei 10% und in Italien bei 6%.

Wenn Sie ein begeisterter Lotterie-Spieler sind, dann scheint es, dass Frankreich und das Vereinigte Königreich am besten leben. Alle Gewinne, egal wie groß, werden als Pauschalbeträge ausbezahlt und nicht besteuert. Es mag zu gut klingen, um wahr zu sein, aber das ist tatsächlich der Fall. Über 8500 Spieler wurden dank der französischen Lotterie zu Millionären gemacht, und niemand musste sein Geld für Steuern ausgeben. Im Vereinigten Königreich ist die Lotterie für die Vergabe von Millionen von Pfund an Finanzmitteln an verschiedene gemeinnützige Organisationen bekannt, aber diese Spenden stammen aus dem Ticketverkauf und nicht aus Lotteriesteuern. Weitere steuerfreie Lotterieorte sind Österreich, Deutschland und Irland.

Für steuerfreie Gewinne können Sie auch an der EuroMillions Lotterie teilnehmen. Diese großzügige Lotterie, die im Laufe der Jahre für fast eine Milliarde Euro an Bargeldpreisen verliehen wurde, hat Tausende von Europäern zu Millionären gemacht. Die Gewinner dieses Jackpots erhalten ihre Preise als Pauschalbeträge und müssen keine Steuern zahlen.

Es gibt jedoch einige Ausnahmen. Im Januar 2013 hat die spanische Regierung eine Steuer von 20% auf alle EuroMillions-Preise eingeführt. Portugal hat schon seit einiger Zeit eine ähnliche Regel, wonach alle Gewinner 20% auszahlen müssen. In der Schweiz müssen EuroMillions-Gewinner Steuern zahlen, variieren jedoch je nach Staat, in dem der Gewinner wohnt.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg



Source by Jillian M Giordano